Waren Clara und Robert Schumann Anhänger der 1848er Revolution?

14.01.2020 um 19:30 Uhr | Raum 5

Prof. Dr. Susanne Schunter-Kleemann, Bremen

Wie hat das berühmte Musikerpaar Clara und Robert Schumann die dramatischen Jahre der 1848er Revolution erlebt? Was haben sie politisch gedacht? Die Annäherung an diese Fragen erfolgt einerseits durch ihre eigenen Berichte und Briefe, andererseits durch die Untersuchung des Denkens und des Verhaltens ihrer engsten Freunde in den Dresdener und Düsseldorfer Revolutionsjahren. Bildvortrag anlässlich des 200. Geburtstags von Clara Schumann.

Susanne Schunter-Kleemann lehrte Sozial- und Politikwissenschaften an der Hochschule Bremen. Publikationen zu den demokratiepolitischen Defiziten der EU und den Auswirkungen des europäischen Binnenmarktes auf Arbeits- und Lebensbedingungen von Frauen.

Veranstalter: masch Bremen