ACHTUNG!!! FÄLLT WEGEN KRANKHEIT AUS!!! Reisen in die Literatur: Widad Nabi und Dinçer Güçyeter

30.09.2022 um 19:00 Uhr | Goldener Saal

Gu cyeter t Prinz 300x427

 ACHTUNG!!! Fällt wegen Krankheit aus !!!

Vom 16. September bis 04. Oktober 2022 lädt der Sujet Verlag ein auf eine Reise in die Literatur zwischen Abend- und Morgenland. Der Verlag möchte Brücken schlagen zwischen der deutschen Lebenswelt und fernen, unbekannten Ländern und Kulturen. Zum vierten Mal präsentiert der Sujet Verlag ein abwechslungsreiches Programm mit insgesamt fünf Veranstaltungen aus den Bereichen Lyrik und Prosa. Neben Lesungen der Autorinnen und Autoren werden auch Gespräche unter Einbezug des Publikums geführt.

Der zweite Lyrikabend in der Villa Ichon stellt den neuen Lyrikband Unsichtbare Brüche von Widad Nabi nun zweisprachig so wie den Gedichtband Mein Prinz, ich bin das Ghetto von Dinçer Güçyeter vor.

Das beachtenswerte Werk Unsichtbare Brüche ist in zwei Sprachen erschienen und handelt von den alltäglichen Erfahrungen der Autorin als Frau und Mutter und verschafft uns dabei einen offen feministischen Einblick. Die Kontaktaufnahme mit anderen Kulturen und Sprachen, welche Widad Nabis Werke auszeichnet, wird ausgedrückt durch den Versuch eines literarischen Dialoges mit den bedeutendsten Dichtern und Autoren der Literaturgeschichte, wie Paul Celan und Ingeborg Bachmann.

Der Gedichtband Mein Prinz, ich bin das Ghetto von dem preisgekrönten Autor und Verleger des Elif Verlags Dinçer Güçyeter thematisiert die Wurzeln seiner Heimat sowie seiner Familie und die Konfrontation von neuen Lebensweisen mit traditionellen oder konservativen Lebensvorstellungen.

Der Fokus der anschließenden Diskussionsrunde liegt auf der Lyrikszene, insbesondere auf der nicht deutschen Gegenwartslyrik.

Moderation: Jens Laloire


Veranstalter: Sujet Verlag

In Kooperation mit der Hollweg Stiftung, dem Bremer Literaturkontor, der Stadtbibliothek Bremen, der bremer shakespeare company, der Bremer Literaturstiftung, der Villa Ichon, dem LitQuartier und dem Funun Festival.

Festivalleitung:

Festivalleitung: Madjid Mohit
>mohit@sujet-verlag.de