Heinrich Vogelers Friedensappell an Kaiser Wilhelm II. im Januar 1918, auch „Märchen vom lieben Gott“ genannt (Vortrag mit Dias)

07.12.2022 um 19:00 Uhr | Goldener Saal

Maerchen vom lieben Gott131

PD Dr. Bernd Stenzig:
Sein „Friedensappell“ machte Heinrich Vogeler zu einem „staatlich geprüften Geisteskranken“ und gab seinem Leben eine neue Richtung. Die Deutsche UNESCO-Kommission spricht von der Handlung eines Menschen, „dessen Verhalten auch heutige Generationen beeindruckt“. Bernd Stenzig beschreibt eindringlich und profund die Umstände und Folgen des Appells in Deutschland sowie – nach Vogelers Übersiedlung im Juni 1931 – in der Sowjetunion.

Bernd Stenzig, Dr. phil. habil., war Hochschullehrer am Institut für Germanistik der Universität Hamburg. Seine zahlreichen Veröffentlichungen befassen sich u.a. mit der Literatur und Kunst der Jahrhundertwende (auch mit H. Vogeler und seinem „Friedensappell“), 1994-2012 wirkte er als Vorsitzender des Kuratoriums der Worpsweder Kunststiftung Friedrich Netzel (Worpsweder Kunsthalle).

„Ich will nicht mehr hassen!“

Veranstaltungsreihe in Bremen zum 150. Geburtstag von Heinrich Vogeler  | Dezember 2022–Februar 2023

Hier geht es zur Pressemitteilung:  Heinrich-Vogeler-Pressetext.pdf

Veranstalter: Donat Verlag

Flyer:  20221120-Vogeler-150ster-Flyer-150.pdf