Amor und Psyche

12.12.2018 um 19:00 Uhr | Raum 6

Kuemmel Amor und Psyche Web

Das antike Märchen von Amor und Psyche ist von dem römischen Schriftsteller Apulejus (etwa 120 – 170 nach Christus) in seinem Roman: ‚Metamorphosen‘ oder ‚Der goldene Esel‘ überliefert worden. Dieses Buch gilt als der älteste vollständig überlieferte Roman – und es handelt sich dabei an sich um ein sehr heiteres Werk.

Man sah in ihm aber auch schon früh eine Verschlüsselung für etwas, was dahinter liegt. Besonders das eingefügte Märchen von ‚Amor und Psyche‘ gab schon wegen der Namen der Protagonisten – als Personifikationen der Liebe und der Seele – Anlass zu sehr unterschiedlichen Interpretationen.

In dem Vortrag von Dr. Rainer Grimm, Hannover, geht es zunächst um die unterschiedlichen bildnerischen Darstellungen – besonders im 18. und 19. Jahrhundert gab es dazu eine Fülle von Bildern und Skulpturen. Aber auch die Einflüsse des Mythos auf Theologie, Philosophie und Psychologie werden vorgestellt.

Dr. Rainer Grimm studierte Kunst, war u.a. Wissenschaftlicher Assistent an der Universität Hannover, wo er über ‚Historische Aspekte des Prinzips ‚Sehen lernen‘ promovierte. Er hat zahlreiche Publikationen im Bereich Kunstpädagogik veröffentlicht.

Seit 2004 ist er freiberuflich als Künstler, Ausstellungsredner und Vortragender tätig. Er ist Mitglied im BBK und zeigte seine ‚Durchblickobjekte’ in zahlreichen Ausstellungen im öffentlichen Raum, in Kunstvereinen und Galerien. In den Vorträgen stehen Italien und dabei natürlich vor allem die italienische Kunst im Vordergrund.

Eintritt: 5€ (Vereinsmitglieder) / 7€ normaler Eintritt – jeweils mit Begrüßungsprosecco und Panettone

 Veranstalter: deutsch-italienische Gesellschaft