Gespräch zur Ausstellung „Das Karma der Wände.“ Fotoarbeiten von Ulrich Schwecke

12.10.2018 um 19:30 Uhr | Raum 5

Ulrich Schwecke Foto Kerstin Thompson

Im Rahmen der Ausstellung gibt es ein Gespräch zur Ausstellung „Das Karma der Wände.“

Mit Fotoarbeiten von Ulrich Schwecke 

»Auch wenn uns eine Katastrophe getroffen hat, sind wir nicht dazu verurteilt, uns ab jetzt nur noch über sie zu definieren. Wir sind nicht dazu verurteilt, nur noch nach dieser Katastrophe benannt zu werden. Sie zwingt uns vielleicht den Nachnamen auf, aber unseren Vornamen können wir immer noch selbst wählen. Das gilt für einzelne Menschen und auch für eine ganze Gesellschaft, ein ganzes Volk.« David Grossman

Die Ausstellung thematisiert komplexe Verstrickungen und fragt, wie sich diese auflösen lassen: Gibt es Auswege aus den Teufelskreisen der Eskalation? Was ist dafür nützlich? Welche hilfreichen Ursachen können gesetzt werden? Wie weit reicht die Freiheit, frei zu sein?

Ein Gespräch mit:

Lorenz Böllinger, Psychoanalytiker

Christiane Leupold, Pädagogin und Buddhistin

Ulrich Schwecke, Künstler 

 

Moderation: Beate Hoffmann

Am 6.10. und 3.11. bietet Ulrich Schwecke um 13.00 Uhr jeweils gemeinsame Rundgänge durch die Ausstellung an. Eintritt frei